nav-ico

1948   

Gründerzeit

Willi Studer, genialer Erfinder und Gründervater des Studer/Revox Weltunternehmens, eröffnet im schweizerischen Herisau seine Firma "Willi Studer, Fabrik für elektronische Apparate". Neben der Entwicklung von Hochspannungs-oszillographen wendet sich das junge Unternehmen bald der Entwicklung  von Tonbandgeräten zu, die zunächst unter dem Namen Dynavox vertrieben werden.

1951    

Das erste Revox Tonbandgerät

Mit dem T26 bringt Willi Studer sein erstes Tonbandgerät unter eigenem Markennamen heraus. Das Gerät war eine Weiterentwicklung des Dynavox und von so exzellenter Qualität, dass es bereits professionell im Rundfunk genutzt wurde.

1952    

Professionelle Studiotechnik

Willi Studer präsentiert sein erstes professionelles Studiotonbandgerät Studer A27. Gleichzeitig werden mit der Namensgebung zwei Produktlinien und Markennamen etabliert: Der Name Studer steht fortan für den professionellen Studiobereich, während Revox sich zur Premiummarke für den privaten Musikliebhaber entwickelt.

1960    

Profitechnik für zu Hause

Das Revox D36 kommt als erstes Stereotonbandgerät für Zwei- oder Vierspuraufzeichnung auf den Markt. Mit von Grund auf neu entwickeltem Verstärkerteil für Aufnahme und Wiedergabe eröffnet dieses Gerät dem Amateur und Freizeitmusiker erstmals die Möglichkeit hochwertiger Stereoaufnahmen mit zwei Mikrophonen.

1967    

Studiotechnik der Stars

Der legendäre Beatles-Longplayer „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“, das unumstritten innovativste Popalbum seiner Zeit, wird in den Londoner Abbey Road Studios mit der Studer J37 aufgenommen. Über Jahrzehnte dominiert das Unternehmen Studer-Revox den Bereich avancierter Studiotechnik.

1967    

Musiker lieben Revox

Schon seit jeher wissen zahlreiche Musiker die herausragende Qualität der Studer Revox Bandmaschinen zu schätzen. Ein Meilenstein war ganz sicher das legendäre, weil auch richtungsweisende Sgt. Pepper Album der Beatles. Aber auch andere Künstler und Musiker wie David Barenboim, James Brown, Eric Clapton, Genesis , U2, Pink Floyd oder die Wiener Philharmoniker sind nur eine kleine Auswahl an Größen aus der Musikindustrie, die mit unseren Geräten ihre Schallplatten produzierten.

1970   

Die Legende: Revox A77

Annähernd 20 Jahre Entwicklungs-Know-how und umfangreiche Erfahrungen aus der professionellen Studiotechnik gehen ein in die erfolgreichste Tonbandgeräteserie des Unternehmens: die Revox A77. Ein passender FM-Tuner und Verstärker ergänzen die A77 zum einheitlich designten HiFi-System.

1970    

Audiophile Schallwandler

Bereits 1970 begann man bei Revox, sich mit der Entwicklung von Lautsprechern zu beschäftigen, die in der Lage waren, die Qualitäten der hauseigenen HiFi-Komponenten adäquat umzusetzen. Die Serie AX markierte den Beginn einer Jahrzehnte währenden Erfolgsgeschichte bei der Entwicklung hochwertiger Schallwandler für audiophile Ansprüche.

1977    

Innovation in Vinyl

Der Revox B790 Plattenspieler mit quarzgesteuertem Direktantriebgerät und Tangential-Kurztonarm erregte nicht nur hinsichtlich seines fortschrittlichen Designs, sondern durch eine ganze Reihe funktioneller Innovationen Aufsehen. Der B790 vereinte Sicherheit und Einfachheit in der Bedienung und bot grundsätzliche neue Lösungen für alte Probleme.

1983    

Pioneer im Multiroom

Mit dem Multiroom-System „Easy Line“ und mit dem Audio-/Video-Controller B200 erschließt Revox das innovative und zukunftsweisende Feld der Multiroom-Technologie. Der Controller war in der Lage, alle peripheren Schaltbefehle zu logischen Funktionsabläufen zusammenzufassen und an die angeschlossenen HiFi-Komponenten weiterzugeben.

1995    

Digitaler Schallwandler Scala 3.6

Mit dem aktiven Digitallautsprecher Scala 3.6 präsentiert Revox eine Antwort auf das bei analogen Lautsprechern unvermeidliche Problem der Laufzeitverzögerung. Das einzigartige Klangerlebnis des Scala 3.6 begeistert noch heute zahlreiche Musiker und Dirigenten, weil es dem tatsächlichen Liveerlebnis extrem nahe kommt.

1999    

Flach und brillant: Plasma TV E542

Bereits 1999 präsentiert Revox als einer der ersten Anbieter überhaupt einen Plasma TV. Der E542 überzeugt durch gestochen scharfe Bildwiedergabe und eine extrem flache Bauweise.

2001   

Musikarchiv im ganzen Haus

Als erster Anbieter im Multiroom-Bereich bietet Revox die volle Integration eines Audio-Servers in ein Multiroom-System. Die neue Technologie erlaubt den einfachen Zugriff auf gespeicherte Musik des Servers von jedem beliebigen Raum im Haus aus.

2002   

Meilenstein Re:system M51

Revox präsentiert einen neuen Meilenstein, den M51. Das mit seinem komplett modularen Aufbau weltweit einzigartige Audio-/Videosystem bildet die Basis für das Revox Multiroom-System. Dank der vier getrennt steuerbaren Hörzonen können nun in einem Revox Multiroom-System bis zu vier verschiedene Quellen gleichzeitig wiedergegeben werden.

2003   

Das System denkt mit

Revox führt im Multiroom-Bereich eine Rückmeldung ein, wodurch die Bedienung aus den einzelnen Räumen noch einfacher und intuitiver wird. Die Möglichkeit, nun von jedem beliebigen Ort aus einzelne Titel vom Audio-Server auszuwählen, ist ein Resultat dieses erweiterten Bedienkonzeptes.

2004   

Volle Integration ins "Smart Home"

Gemeinsam mit den Partnerfirmen Gira und Feller bietet Revox die Möglichkeit, die Revox Audio-/Videowelt in ein übergeordnetes Haussteuerungssystem zu integrieren. So können neben den Revox Produkten auch Licht, Klima
und viele andere nützliche Funktionen von nur einem System aus gesteuert werden.

2005   

Bildwiedergabe perfekt integriert

Ein weiterer bedeutender Entwicklungsschritt im Sinne des Ein-Tasten-Bedienkonzepts: Revox gelingt die vollständige Integration von Bildwiedergabegeräten in das Revox Steuerungssystem, sodass die Bedienung eines unfassenden Gesamtsystems konsequent mit nur einem einzigen Tastendruck erfolgen kann.

2006   

Noch mehr Bedienungskomfort

Mit der intelligenten Fernbedienung Re:control M208 perfektioniert Revox den Bedienungskomfort. Neben sämtlichen Revox Geräten können nun auch zahlreiche Produkte anderer Anbieter in das Revox Bedienkonzept integriert werden. Sämtliche Funktionen können mit nur einer Fernbedienung denkbar einfach gesteuert werden.

2007   

Exklusiv in Klang und Design

Mit gleich zwei neuen, exklusiven Lautsprecherserien, der H series und der L series präsentiert Revox absolute Meilensteine in der Welt der Lautsprecher. Beide Serien faszinieren durch einzigartiges Design und exzellenten Klang, und dokumentieren eindrucksvoll die legendäre audiophile Kompetenz von Revox.

2008    

Integration der Multimedia-Welt

Durch das neueste Modul der M-Serie wird die umfassende Anbindung des Revox Multiroom-Systems ans World Wide Web und die Multimedia-Welt Realität. Radioprogramme aus dem Internet sowie Inhalte vom iPod oder jeder beliebigen Festplatte können bei einfachster Bedienung über das System angesteuert werden.

2010   

Die Anlage fürs Leben

Mit dem Re:system M100 realisiert sich das modulare Revox Konzept in völlig neuer zukunftsweisender Gestalt. Am Anfang steht ein kompaktes HiFi-System mit erlesenem Klang, untergebracht in einem eleganten Gehäuse von
feinstem Design. Je nach Wunsch wächst das System von der Stereoanlage zur kompletten Multiroom-Lösung.

2012    

Freude am Hören

Der Revox Joy Audio-Netzwerk-Receiver ist im wahrsten Sinn des Wortes ein Tausendsassa: Ein Multitalent hinsichtlich der Vielzahl von anwählbaren Quellen und Funktionen, in Bezug auf die Bedienmöglichkeiten und natürlich auch, wenn es um die Audioqualitäten geht.

2013     

Musikarchiv für alle

Aufzeichnung und Wiedergabe von Musik hat bei Revox eine lange Tradition. Immer stand die bestmögliche Musikqualität im Vordergrund. Auch bei der Entwicklung des Revox Joy Audio Servers war diese Maßgabe wieder Richtlinie. Neben dem komprimierten Dateiformat MP3 bietet der Audio Server die Möglichkeit, Musik auch im verlustlosten Format FLAC oder als WAV zu speichern. Und das alles bei einer äußerst einfachen Bedienung.

2015     

Voxnet Multiuser System

Einmal Pionier, immer Pionier: Revox setzt mit dem neuen Multiuser System Voxnet die Tradition nachhaltiger Innovation konsequent fort. Durch erlesenen Klang und ein patentiertes, anwenderbezogenes Bedienkonzept setzt Revox mit Voxnet einmal mehr Maßstäbe im Bereich der Audio Multiroom Systeme.

go to top